Hochwasser / Überflutung

Durch die unmittelbare Lage an der Donau suchen Hochwasserkatastrophen immer wieder unseren Ort heim.
 
Die erste schriftliche Aufzeichnung reicht bis ins Jahr 1193 zurück: Das Flußbett der Donau reichte bis zu den Gärten der Häuser entlang der heutigen Straße „An der Donau“.
 
Neben der Eingangstür der Wolfgangskirche zeugen die angebrachten Markierungen von Überschwemmungen in den Jahren 1784 und 1845.
 
Auch in den Jahren 1994, 1999, 2002, 2005 und 2013 stieg das Wasser bis zur Friedhofsmauer an und überflutete die Straße „An der Donau“.
 
Das Hochwasser der Donau führt auch zu Überschwemmungen unserer Sportanlagen:
Wenn die Donau über ihre Ufer tritt, stehen die Fußballplätze und die Stockbahnen vollständig oder teilweise unter Wasser.

 

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner