1. Mannschaft, Saisonrückblick 1982/83

11. Saison des SC Matting

Die Saison 1982/83 unter Trainer Heinz Peters startete vielversprechend. Vom dritten bis fünften Spieltag war man Tabellenführer.

Doch die Hoffnungen, die die Anhänger in die Mannschaft zu Beginn der Saison setzten, konnten nicht erfüllt werden. Nach einigen Niederlagen war man im vorderen Mittelfeld der Tabelle angelangt. Zum Schluss reichte es für den vierten Platz.

Torschützenkönig wurde Franz Schiller mit 13 Toren vor Reinmund Huber mit 12 Toren. Es wurden 22 Spieler eingesetzt, von denen Richard Brunner und Franz Schiller alle 22 Saisonspiele absolvierten.

Trainer: Heinz Peters
Betreuer: Franz Lammel

1. Mannschaft des SC Matting am Ende der Saison 1982/83
1. Mannschaft des SC Matting am Ende der Saison 1982/83

Hintere Reihe: Betreuer Lammel Franz, Riepl Walter, Dietz Reinhold, Schuierer Heinz, Schiller Franz, Weinzierl Albert, Horn Gerhard, Heigl Josef, Trainer Peters Heinz.
Vordere Reihe: Brunner Albert, Zelzer Franz, Huber Reinmund, Weinzierl Johann, Brunner Richard.

1. Mannschaft, Saison 1982/83, C-Klasse 1 Regensburg

Spielplan

110.09.82FC Mötzing – SC Matting2:5
Tore
Schiller (2), Brunner A., Brunner R., Heigl J.
222.08.82SC Matting – FC Oberhinkofen4:1
Tore
Riepl Fr., Brunner A., Schiller, Huber
322.09.82SV Harting – SC Matting1:6
Tore
Schiller (2), Brunner R. (2), Brunner A., Huber
405.09.82SC Matting – FC Rosenhof-Wolfskofen5:4
Tore
Schiller (2), Huber, Heigl J., Brunner A.
512.09.82TSV Neutraubling – SC Matting0:1
Tore
Heigl Josef
619.09.82SC Matting – SSV Köfering1:2
Tore
Brunner Albert
726.09.82SV Hagelstadt – SC Matting2:2
Tore
Schiller Franz, Heigl Josef
810.10.82SC Matting – TSV Wörth/Donau0:8
917.10.82TV Geisling – SC Matting3:1
Tore
Heigl Josef
1024.10.82SC Matting – FC Thalmassing0:3
1107.11.82SV Sanding – SC Matting2:1
Tore
Huber Reinmund
1214.11.82SC Matting – FC Mötzing4:2
Tore
Huber, Schiller, Brunner R., Riepl E.
1321.11.82FC Oberhinkofen – SC Matting2:0
1428.11.82SC Matting – SV Harting7:0
Tore
Huber (3), Schuierer (2), Schiller, Riepl G.
1520.03.83FC Rosenhof-Wolfskofen – SC Matting0:2
Tore
Schiller Franz, Heigl Josef
1608.05.83SC Matting – TSV Neutraubling1:1
Tore
Heigl Josef
1711.05.83SSV Köfering – SC Matting1:2
Tore
Brunner Albert (2)
1817.04.83SC Matting – SV Hagelstadt3:2
Tore
Huber, Brunner R., Brunner A.
1924.04.83TSV Wörth/Donau – SC Matting3:0
2001.05.83SC Matting – TV Geisling1:2
Tore
Huber Reinmund
2115.05.83FC Thalmassing – SC Matting2:1
Tore
Huber Reinmund
2229.05.83SC Matting – SV Sanding3:2
Tore
Schiller Franz (2), Huber Reinmund

Tabelle

TeamSp.SUNToreDiff.Pkt.
1.TSV Wörth/Donau221930108:99941:3
2.TSV Neutraubling22173273:195437:7
3.FC Thalmassing22155259:144535:9
4.SC Matting22112950:45524:20
5.SV Sanding2294944:53-922:22
6.TV Geisling22931047:51-421:23
7.SV Hagelstadt2285947:55-821:23
8.SSV Köfering22841044:47-320:24
9.FC Oberhinkofen2276953:62-920:24
10.FC Rosenhof-Wolfskofen22321730:79-498:36
11.SV Harting22321732:95-638:36
12.FC Mötzing22231723:81-587:37
Spielberichte Hinrunde, Spieltag 1-11

1. Spieltag, 01.09.82: FC Mötzing – SC Matting, 2:5
Aufstellung Zelzer Franz, Weinzierl Albert, Schmid Manfred, Schuierer Heinz, Brunner Richard, Horn Gerhard, Heigl Josef, Brunner Albert, Schiller Franz, Huber Reinmund. Ersatzspieler Stuhlfelder Manfred, Tschage Günther
Tore Schiller Franz (2), Brunner Albert, Brunner Richard, Heigl Josef

2. Spieltag, 22.08.82: SC Matting – FC Oberhinkofen, 4:1
Aufstellung Zelzer Franz, Riepl Gottfried, Weinzierl Albert, Schuierer Heinz, Schmid Manfred, Brunner Richard, Horn Gerhard, Heigl Josef, Brunner Albert, Schiller Franz, Huber Reinmund. Ersatzspieler Riepl Erich, Stuhlfelder Manfred.
Tore Riepl Gottfried, Brunner Albert, Schiller Franz, Huber Reinmund

3. Spieltag, 22.09.82: SV Harting – SC Matting, 1:6
Aufstellung  Zelzer Franz, Riepl Gottfried, Weinzierl Albert, Brunner Richard, Schuierer Heinz, Schmid Manfred, Riepl Walter, Brunner Albert, Schiller Franz, Heigl Josef, Huber Reinmund. Ersatzspieler Stuhlfelder Manfred.
Tore Schiller Franz (2), Brunner Richard (2), Brunner Albert, Huber Reinmund

Bei dem Treffen stand von vornherein fest, daß der Favorit Matting gewinnen wird. Die Gastgeber hatten soviel wie nichts zu bestellen. Sie mühten sich zwar sehr ab, kamen aber nie zum Zug. Die Tore fielen wie die reifen Früchte. Das 1:6 geht voll in Ordnung.

4. Spieltag, 05.09.82: SC Matting – FC Rosenhof-Wolfskofen, 5:4
Aufstellung  Riepl Albin, Weinzierl Albert, Riepl Gottfried, Schuierer Heinz, Schmid Manfred, Brunner Richard, Heigl Josef, Horn Gerhard, Brunner Albert, Schiller Franz, Huber Reinmund. Ersatzspieler Stuhlfelder Manfred, Riepl Erich.
Tore Schiller Franz (2), Huber Reinmund, Heigl Josef, Brunner Albert.

Die verlustpunktfreien Gastgeber hatten gegen den sieglosen Gast mehr Mühe als zu erwarten war. Die Gäste nutzten immer wieder geschickt die Deckungsfehler der Mattinger aus und hätten um ein Haar einen Zähler mit nach Hause genommen. Ein glücklicher Mattinger Sieg. Trotzdem gehört Matting bisher noch ohne Minuspunkt zur Spitzengruppe. Daran konnte auch der FC Rosenhof nichts ändern.

5. Spieltag, 12.09.82: TSV Neutraubling – SC Matting, 0:1
Aufstellung  Riepl Albin, Riepl Gottfried, Stuhlfelder Manfred, Schuierer Heinz, Weinzierl Albert, Schmid Manfred, Heigl Josef, Brunner Richard, Horn Gerhard, Schiller Franz, Brunner Albert.
Tore Heigl Josef

Obwohl Matting die einzige verlustpunktfreie Mannschaft stellt, kam die Heimniederlage der hocheingeschätzten Neutraublinger doch überraschend. Zwar hatten die Gastgeber im Spitzenspiel optisch mehr vom Spiel, konnten jedoch den dichtgestaffelten Abwehrriegel der Gäste nicht entscheidend durchbrechen. So musste die Heimelf trotz schier unglaublicher Chancen eine 0:1-Niederlage hinnehmen.

6. Spieltag, 19.09.82: SC Matting – SSV Köfering, 1:2
Aufstellung  Zelzer Franz, Riepl Gottfried, Weinzierl Albert, Schuierer Heinz, Schmid Manfred, Brunner Richard, Horn Gerhard, Heigl Josef, Brunner Albert, Schiller Franz, Huber Reinmund. Ersatzspieler Riepl Walter, Riepl Erich
Tore Brunner Albert

Beim Treffen Matting gegen Köfering standen sich zwei Mannschaften der Spitzengruppe gegenüber. Der Gastgeber war Tabellenführer, Köfering der Verfolger. Die Zuschauer sahen zwei gleichwertige Mannschaften, die sich gegenseitig alles Können abverlangten. Das Glück stand auf der Seite der Gäste, die mit 1:2 knapp gewannen und neuer Spitzenreiter wurden.

7. Spieltag, 26.09.82: SV Hagelstadt – SC Matting, 2:2
Aufstellung  Riepl Albin, Stuhlfelder Manfred, Riepl Gottfried, Weinzierl Albert, Schuierer Heinz, Schmid Manfred, Brunner Richard, Brunner Albert, Heigl Josef, Huber Reinmund, Schiller Franz.
Tore Schiller Franz, Heigl Josef

Daß der SC Matting in Hagelstadt einen Punkt abgeben würde, daran hat man wohl nicht gedacht. Der Tabellendritte aber fand nicht zu seinem Spiel. Die Abwehr hatte einen schlechten Tag und konnte zwei Tore des Gegners nicht verhindern. Selbst war man auch nur zu zwei Treffern fähig. Somit ist man auf Platz vier zurückgefallen.

8. Spieltag, 10.10.82: SC Matting – TSV Wörth/Donau, 0:8
Aufstellung  Riepl Albin, Stuhlfelder Manfred, Tschage Günther, Schuierer Heinz, Schmid Manfred, Brunner Richard, Brunner Albert, Heigl Josef, Huber Reinmund, Schiller Franz, Riepl Erich. Ersatzspieler Seidel Franz, Peters Heinz.

Der Sturm des ungeschlagenen Tabellenführers Wörth war auch vom SC Matting nicht zu bremsen. Er war der gegnerischen Abwehr haushoch überlegen und brachte sie von einer Verlegenheit in die andere. Für den vierten der Tabelle war das sehr bitter, zumal auch die Abwehr des Gegners sicher und stabil war und Matting nicht mal das Ehrentor entgegensetzen konnte.

9. Spieltag, 17.10.82: TV Geisling – SC Matting, 3:1
Aufstellung  Zelzer Franz, Stuhlfelder Manfred, Tschage Günther, Schuierer Heinz, Weinzierl Albert, Heigl Josef, Brunner Albert, Brunner Richard, Huber Reinmund, Schiller Franz, Riepl Erich. Ersatzspieler Dietz Reinhold.
Tore Heigl Josef

Der SC Matting hatte anscheinend die hohe Niederlage gegen Wörth noch nicht überwunden, denn nur so kann man verstehen, daß er in Geisling drei Tore kassieren mußte und selbst nur zu einem Treffer fähig war. Vor allem war es die Abwehr, die erneut versagte.

10. Spieltag, 24.10.82: SC Matting – FC Thalmassing, 0:3
Aufstellung  Zelzer Franz, Riepl Gottfried, Stuhlfelder Manfred, Schuierer Heinz, Weinzierl Albert, Brunner Albert, Brunner Richard, Heigl Josef, Huber Reinmund, Schiller Franz, Schmid Manfred. Ersatzspieler Riepl Erich, Dietz Reinhold.

Nach der Niederlage gegen Geisling stellte sich der SC Matting dem FC Thalmassing. Matting setzte sich stark ein, konnte aber eine klare Niederlage nicht vermeiden. Die Abwehr der Gäste war zu stark für die Mattinger.

11. Spieltag, 07.11.82: SV Sanding – SC Matting, 2:1
Aufstellung  Zelzer Franz, Riepl Gottfried, Dietz Reinhold, Schuierer Heinz, Schmid Manfred, Weinzierl Albert, Heigl Josef, Brunner Richard, Schiller Franz, Huber Reinmund, Riepl Erich. Ersatzspieler Tschage Günther.
Tore Huber Reinmund

Für den SC Matting ist klar, daß er den Anschluß an die Spitze der Tabelle endgültig verloren hat. Die Elf ließ sich auch vom SV Sanding beide Punkte abnehmen, nachdem man die Spiele zuvor schon schlecht ausgesehen hatte. Das 2:1 geht in Ordnung.

Spielberichte Rückrunde, Spieltag 12-22

12. Spieltag, 14.11.82: SC Matting – FC Mötzing, 4:2
Aufstellung  Zelzer Franz, Riepl Gottfried, Tschage Günther, Schuierer Heinz, Schmid Manfred, Weinzierl Albert, Heigl Josef, Huber Reinmund, Brunner Richard, Schiller Franz, Riepl Erich.
Tore Huber Reinmund, Schiller Franz, Brunner Richard, Riepl Erich

Der SC Matting hält in der laufenden Saison nicht das, was man sich von ihm versprochen hatte. Die Elf steht zwar an fünter Stelle, wird aber in die Meisterschaft kaum mehr eingreifen können, da ihr Rückstand zu groß ist. Der Sieg gegen den letzten Mötzing geht in Ordnung.

13. Spieltag, 21.11.82: FC Oberhinkofen – SC Matting, 2:0
Aufstellung Riepl Albin, Riepl Gottfried, Dietz Reinhold, Schuierer Heinz, Schmid Manfred, Brunner Richard, Weinzierl Albert, Heigl Josef, Schiller Franz, Riepl Erich, Huber Reinmund. Ersatzspieler Tschage Günther.

Auf dem rutschigen Boden fanden sich die Gastgeber besser zurecht und haben so auch verdient die Begegnung für sich entscheiden können. Beide Mannschaften sind nun punktgleich in der Mitte zu finden. Die Hoffnungen, die die Anhänger in die Mannschaft des SC Matting zu Beginn der Saison setzten, hat sie nicht erfüllt. In die Meisterschaft kann sie nicht mehr eingreifen.

14. Spieltag, 28.11.82: SC Matting – SV Harting, 7:0
Aufstellung Riepl Albin, Dietz Reinhold, Tschage Günther, Weinzierl Albert, Riepl Gottfried, Schmid Manfred, Heigl Josef, Brunner Richard, Schuierer Heinz, Huber Reinmund, Schiller Franz. Ersatz: Riepl Erich, Riepl Ludwig.
Tore Huber Reinmund (3), Schuierer Heinz (2), Schiller Franz, Riepl Gottfried

15. Spieltag, 20.03.83: FC Rosenhof-Wolfskofen – SC Matting, 0:2
Aufstellung Riepl Albin, Weinzierl Johann, Dietz Reinhold, Schuierer Heinz, Weinzierl Albert, Horn Gerhard, Brunner Richard, Heigl Josef, Huber Reinmund, Schiller Franz, Brunner Albert.
Tore Schiller Franz, Heigl Josef

16. Spieltag, 08.05.83: SC Matting – TSV Neutraubling, 1:1
Aufstellung Zelzer Franz, Brunner Richard, Weinzierl Johann, Horn Gerhard, Schiller Franz, Schuierer Heinz, Thoms Ernst, Heigl Josef, Brunner Albert, Huber Reinmund, Schmid Manfred. Ersatzspieler Riepl Walter
Tore Heigl Josef

Der Vierte Matting brachte den Zweiten Neutraubling in Verlegenheit. Er bot eine gleichwertige Partie und hatte auch die Möglichkeit zum Erfolg. Dazu reichte es aber nicht. Das 1:1 kommt aber einem Sieg gleich. Neutraubling hat den zweiten Platz vorerst wieder an Thalmassing abgeben müssen.

17. Spieltag, 11.05.83: SSV Köfering – SC Matting, 1:2
Aufstellung Zelzer Franz, Brunner Richard, Horn Gerhard, Schiller Franz, Schuierer Heinz, Thoms Ernst, Heigl Josef, Brunner Albert, Schmid Manfred, Huber Reinmund, Riepl Walter. Ersatzspieler Weinzierl Albert, Weinzierl Johann.
Tore Brunner Albert (2)

Hier standen zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber, die sich alles Können abverlangen haben. In die Meisterschaftsentscheidung können beide nicht mehr eingreifen.

18. Spieltag, 17.04.83: SC Matting – SV Hagelstadt, 3:2
Aufstellung Riepl Albin, Dietz Reinhold, Weinzierl Johann, Schuierer Heinz, Weinzierl Albert, Schmid Manfred, Heigl Josef, Brunner Richard, Brunner Albert, Schiller Franz, Huber Reinmund.
Tore Huber Reinmund, Brunner Richard, Brunner Albert

Der SC Matting hatte sich wohl einen sicheren Sieg auf eigenem Platz gegen Hagelstadt erhofft, das an viertletzter Stelle zu finden ist. Die Gäste aber setzten sich stark zur Wehr und hatten selbst ihre Chancen zum Sieg. Fortuna aber lächelte mit dem Gastgeber.

19. Spieltag, 24.04.83: TSV Wörth/Donau – SC Matting, 3:0
Aufstellung Riepl Albin, Dietz Reinhold, Heigl Josef, Weinzierl Johann, Schuierer Heinz, Schmid Manfred, Brunner Richard, Horn Gerhard, Schiller Franz, Brunner Albert, Huber Reinmund.

Die Mattinger zeigten sich gegenüber dem Hinspiel in besserer Verfassung, doch waren sie 90 Minuten lang keine echte Gefahr für den immer noch ungeschlagenen Tabellenführer Wörth. Wörth war klar überlegen, vergab viele sichere Chancen, auch einen Elfmeter, schoß zweimal an den Pfosten und hatte das Spielgeschehen immer im Griff. In den letzten 20 Minuten wurde ohne besonderen Einsatz gespielt, sonst wäre die Niederlage für Matting sicher noch höher ausgefallen.

20. Spieltag, 01.05.83: SC Matting – TV Geisling, 1:2
Aufstellung Zelzer Franz, Dietz Reinhold, Weinzierl Johann, Heigl Josef, Brunner Richard, Horn Gerhard, Schiller Franz, Brunner Albert, Huber Reinmund, Thoms Ernst, Riepl Erich. Ersatzspieler Weinzierl Albert, Schmid Manfred.
Tore Huber Reinmund

Nach der Niederlage in Wörth stellte sich der SC Matting daheim dem TV Geisting und es lief wieder nicht gut für ihn. Obwohl die Gäste in ihren letzten beiden Spielen nicht überzeugen konnten, schlugen sie den Favoriten knapp mit 1:2. Für beide Mannschaften ging es bei dem Spiel um nichts mehr.

21. Spieltag, 15.05.83: FC Thalmassing – SC Matting, 2:1
Aufstellung Zelzer Franz, Brunner Richard, Weinzierl Albert, Horn Gerhard, Schuierer Heinz, Schiller Franz, Riepl Walter, Schmid Manfred, Brunner Albert, Heigl Josef, Huber Reinmund. Ersatzspieler Thoms Ernst.
Tore Huber Reinmund

Die Gastgeber hatten sich für dieses Spiel viel vorgenommen, denn für sie besteht nach wie vor noch die Hoffnung auf den begehrten zweiten Platz. Mit dem Vierten Matting sahen sie sich einem starken Gegner gegenüber, der nur knapp bezwungen werden konnte.

22. Spieltag, 29.05.83: SC Matting – SV Sanding, 3:2
Aufstellung Zelzer Franz, Brunner Richard, Weinzierl Albert, Schuierer Heinz, Schmid Manfred, Horn Gerhard, Heigl Josef, Brunner Albert, Schiller Franz, Huber Reinmund, Riepl Walter. Ersatzspieler Thomas Ernst, Weinzierl Johann.
Tore Schiller Franz (2), Huber Reinmund

Egal, welche Mannschaft gewonnen hat, geändert hat sich für beide Teams nichts mehr. Sie stehen sich auch in der neuen Saison wieder als Gegner gegenüber. 

Trainerstatistik

Trainer Heinz Peters

SpieleSUNTorePunktePunkte pro Spiel
22112950:4524:201,09 / 1,59*
* Umgerechnet auf 3-Punkte-Regel

Spielerstatistik

SpielerSpieleTore
1.Brunner, Richard225
Schiller, Franz2213
3.Heigl, Josef217
Huber, Reinmund2112
Schuierer, Heinz212
6.Schmid, Manfred20
7.Weinzierl, Albert19
8.Brunner, Albert188
9.Zelzer, Franz13
10.Horn, Gerhard12
Riepl, Gottfried122
12.Riepl, Erich111
13.Dietz, Reinhold9
Stuhlfelder, Manfred9
Riepl, Albin9
16.Tschage, Günther7
Weinzierl, Johann7
18.Riepl, Walter6
19.Thoms, Ernst5
20.Peters, Heinz1
Riepl, Ludwig1
Seidel, Franz1

Torschützen

SpielerTore
1.Schiller, Franz13
2.Huber, Reinmund12
3.Brunner, Albert8
4.Heigl, Josef7
5.Brunner, Richard5
6.Riepl, Gottfried2
Schuierer, Heinz2
8.Riepl, Erich1

DFB-Pokal, Saison 1982/83, Kreis Regensburg

1. Runde20.07.82SC Matting – TSV Bad Abbach1:4
Tore
Albert Brunner
Aufstellung Riepl Albin, Riepl Gottfried, Weinzierl Albert, Schuierer Heinz, Brenner Walter, Heigl Josef, Brunner Richard, Horn Gerhard, Brunner Albert, Schiller Franz, Huber Reinmund.

Testspiele

1xx.07.82FSV Prüfening II – SC Matting
(Sportplatzweihe in Prüfening)
4:2
Tore
Schiller Franz, Weikl Albert
225.07.82SC Matting – FC Teugn2:7
Tore
Schiller Franz, Huber Reinmund
331.07.82SV Teppichwerk – SC Matting
(Josef Eisvogel Gedächtnisturnier in Ziegetsdorf)
4:1
Tore
Schiller Franz
401.08.82SpVgg Ziegetsdorf – SC Matting
(Josef Eisvogel Gedächtnisturnier in Ziegetsdorf)
4:3 n.E. (0:0)
Tore
Weinzierl Albert, Heigl Josef, Huber R.

Elfmeter verschossen: Schiller F., Riepl W.
513.08.82FC Teugn – SC Matting
(Pokalturnier in Lengfeld)
1:0Bericht
614.08.82SpVgg Kapfelberg – SC Matting
(Pokalturnier in Lengfeld)
1:2
Tore
Huber R., Brunner A.
Bericht
715.08.82SV Lengfeld – SC Matting
(Pokalturnier in Lengfeld)
0:1
Tore
Huber Reinmund
Bericht
820.02.83SC Matting – ASV Holzheim5:4
Tore
Schiller F. (3), Huber R., Brunner R.
927.02.83SC Matting – TSG Süd Regensburg AH2:3
Tore
Schiller Franz, Heigl Josef
1013.03.83SC Matting – SV Diesenbach3:2
Tore
Brunner Albert (2), Brunner Richard
1117.03.83TSV Großberg – SC Matting 6:3
Tore
Brunner Albert, Heigl Josef, Schiller Franz

Sparkassen-Pokalturnier in Matting 1983

118.06.83SC Matting – FC Viehhausen
(Sparkassen-Pokalturnier in Matting)
4:1
Tore
Franz Schiller, Walter Riepl, Albert Brunner, Richard Brunner

Bericht
219.06.83SC Matting – SC Sinzing
(Sparkassen-Pokalturnier in Matting)
2:5
Tore
Albert Brunner, Walter Riepl

Bericht
1. Mannschaft des SC Matting beim Sparkassen-Pokal in Matting am 18. Juni 1983
1. Mannschaft des SC Matting beim Sparkassen-Pokal in Matting am 18. Juni 1983
SC Matting 1. Mannschaft, Saisonrückblick 1982/83

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Die Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars.

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner