Jahreshauptversammlung 2017

Samstag, 25. März 2017 um 20 Uhr im Vereinslokal Fänderl in Matting

Die Jahreshauptversammlung 2017 des SC Matting fand am Samstag, 25. März im Vereinslokal Fänderl in Matting statt.

Vorsitzender Franz Schiller zog bei der Jahresversammlung Bilanz. Nicht ohne Stolz präsentierte er die Mitgliederzahlen, insgesamt zählt der SC Matting 332 Mitglieder, davon 97 weiblich. 102 Kinder und Jugendliche sind eingeschrieben.

Jahreshauptversammlung des SC Matting am 25. März 2017. Foto: Josef Eder
Jahreshauptversammlung des SC Matting am 25. März 2017. Foto: Josef Eder

Zudem berichtete Schiller über bereits erfolgte und anstehende Anschaffungen und Reparaturen. Die Reparatur des Fangzaunes am alten Platz erfolgte in Eigenregie. Auch am neuen Platz sind Zaunarbeiten notwendig. In beiden Fällen sind die eingeholten Angebote zu teuer. Der Austausch der alten Jugendtore erfolgt aus Kostengründen nicht.

Durchgeführt wurde der Tag des Mädchenfußballs mit dem Bayerischen Fußballverband (BFV). Die Dorfmeisterschaft im Stockschießen entfiel aus Termingründen. Ein Erfolg war das Fischerfest und das eigene Pokalturnier. Teilgenommen hat der SC u.a. am Gründungsfest des TSV Großberg.

Jahreshauptversammlung des SC Matting am 25. März 2017. Foto: Josef Eder
Jahreshauptversammlung des SC Matting am 25. März 2017. Foto: Josef Eder

Vergrößerung am Sportplatz

Aber auch kritische Themen wurden angesprochen: „100 Euro Miete für einen mobilen Verkaufsstand, den die Gemeinde zur Verfügung gestellt hatte, sind teuer, aber dem Aufwand entsprechend gerechtfertigt. Ob wir denselben Weg nochmals beschreiten, muss die Vorstandschaft entscheiden“, sagte Schiller. Weiter sprach er eine angedachte Vergrößerung des Verkaufraumes am neuen Platz an. „Ich weiß, wir sind dort im Hochwassergebiet. Trotzdem werden wir in der Gemeinde eine Skizze vorlegen“, verdeutlichte er.

Kritisch äußerte sich der Vorsitzende zu den vielen ausgesprochenen Strafen des BFV, die bei verspäteter Meldung von Spielergebnissen fällig werden. Weiter bedauerte er, dass die Spielgemeinschaft mit Großberg nicht mehr besteht.

Der TSV Großberg hat beim SC nach dessen Meinung für einen Kunstrasenplatz nachgefragt. Dieser ist alleine uninteressant. Vorrangig wäre eine Sporthalle.

Die Damenleiterin Marianne Reidl betonte, dass die Rückengymnastik und Qigong eine Erfolgsgeschichte sind, auch das Stockschießen ist gut besucht. Der Radlausflug startete in Amberg. Dieses Jahr geht es nach Ainring.

Trainerwechsel bei Junioren

Bei den Junioren gab es mehrere Trainerwechsel, worunter die C-Junioren besonders litten. Im Vorjahr waren sie noch Meister und nach dem Weggang des Übungsleiters fielen sie auf Platz acht zurück. Bei den B-Juniorinnen ist aller Anfang schwer. Es wird besser.

Einen Erfolg konnte die E1-Jugend verzeichnen, sie holte den sechsten Platz (von 30 Mannschaften) beim Berngauer Cup, einem internationalen Turnier. 2017 wird diese Trophäe in Südtirol, der Schweiz oder ganz nahe bei München ausgespielt.

Die erste Fußballmannschaft rangiert auf Rang vier mit Tendenz nach oben

Fußballabteilungsleiter Klaus Nagl hielt sich kurz und ist zuversichtlich, dass der Weg wieder kontinuierlich nach oben führt. Mit Johannes Streule kam der Toptorjäger und Stefan Köglmeier ersetzte im Tor nahtlos Volker Rauscher. Rückkehrer Mario Trübswetter bildet mit einem „Neuen“ zukünftig ein Spielertrainerduo.

Grußwort der Bürgermeisterin

„Die Jugend hat Erfolg und Matting schaut nach vorne“ betonte Bürgermeisterin Barbara Wilhelm. „Ein Planer soll mit einem „Gesamtkonzept Sporthallenbau“ Vorschläge machen, was das vorhandene Gelände hergibt“, sagte sie und macht damit vielen Hoffnung.

Ehrung

Martina Knittl wurde an diesem Tag noch für 25 Jahre Mitgliedschaft beim SC Matting geehrt.

Jahreshauptversammlung des SC Matting am 25. März 2017. Foto: SC Matting
Jahreshauptversammlung des SC Matting am 25. März 2017. Foto: SC Matting
Jahreshauptversammlung 2017
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*