1. Mannschaft, Saisonrückblick 1991/92

20. Saison des SC Matting

Trainer: Siegfried Piskurek (bis 25.08.91), Eduard Stuhlfelder (ab 03.09.91)

Neuzugänge: Mechler (Aschaffenburg), Rohrwild (SpVgg Ziegetsdorf), Gruber (FC Oberhinkofen), Allkofer (TSV Großberg), Faber, Neumeier, Schäffler, Pohl (alle SG Post/Süd Jugend). Abgänge: Keine.

Aufgrund von acht Neuzugängen war man von der Presse und den Gegnern vor Saisonbeginn irrtümlicherweise zu einem Meisterschaftsfavoriten erkoren worden. Die Neuzugänge kamen jedoch nur in den Reservemannschaften zum Zug.

Mit Trainer Siegfried Piskurek wollte man in dieser Saison oben mitspielen. Doch gleich im ersten Spiel kassierte man bei Aufsteiger Brennberg eine Niederlage.

Nach der dritten Niederlage am 4. Spieltag gegen Sulzbach warf Coach Sigi Piskurek das Handtuch. Der SC-Trainer: „Die unsportliche Einstellung unserer Zuschauer lasse ich mir nicht länger gefallen.“ Als neuer Trainer konnte Eduard Stuhlfelder verpflichtet werden, der am 6. Spieltag beim Punktspiel in Moosham erstmals auf der Trainerbank saß.

1. Mannschaft des SC Matting im April 1992
1. Mannschaft des SC Matting im April 1992

1. Mannschaft, Saison 1991/92, B-Klasse 1 Regensburg

Spielplan

111.08.91SSV Brennberg – SC Matting2:0
215.08.91SC Matting – TSV Alteglofsheim5:2
Tore
R. Brunner, Chr. Weinzierl, G. Horn, St. Eisvogel, P. Schäffler
Zeitstrafe
G. Horn
318.08.91DJK Altenthann – SC Matting3:0
425.08.91SC Matting – SV Sulzbach1:2
Tore
R. Huber
501.09.91TuS Pfakofen – SC Matting4:3
Tore
R. Huber (2), St. Eisvogel
608.09.91SV Moosham – SC Matting3:3
Tore
P. Jahrstorfer, E. Thoms, St. Eisvogel
715.09.91SC Matting – TSV Wörth/Do.3:1
Tore
St. Eisvogel (2), M. Piskurek
822.09.91FC Oberhinkofen – SC Matting1:2
Tore
Chr. Weinzierl, St. Eisvogel
Zeitstrafe
A. Eisvogel
929.09.91SC Matting – FC Thalmassing1:2
Tore
P. Jahrstorfer
1006.10.91SC Schönach – SC Matting1:1
Tore
St. Eisvogel
1113.10.91SC Matting – TSV Aufhausen5:1
Tore
R. Brunner (2), P. Jahrstorfer (2), R. Huber
1220.10.91FC Mintraching – SC Matting1:2
Tore
St. Eisvogel, Eigentor
1327.10.91SC Matting – SV Wiesent0:2
Zeitstrafe
H. Haupt
1403.11.91SC Matting – SSV Brennberg2:5
Tore
R. Brunner, St. Eisvogel
1510.11.91TSV Alteglofsheim – SC Matting0:1
Tore
M. Piskurek
Zeitstrafe
H. Haupt
1617.11.91SC Matting – DJK Altenthann6:3
Tore
R. Huber (2), P. Jahrstorfer (2), R. Nüßle, St. Eisvogel
1724.11.91SV Sulzbach – SC Matting2:0
Zeitstrafe
P. Jahrstorfer, St. Eisvogel
1818.04.92SC Matting – TuS Pfakofen2:2
Tore
G. Horn, J. Allkofer
Zeitstrafe
R. Brunner, R. Nüßle, P. Jahrstorfer, J. Allkofer
1916.04.92SC Matting – SV Moosham2:1
Tore
Chr. Weinzierl, St. Graßer
2012.04.92TSV Wörth/Do. – SC Matting3:0
Rote Karte
Stefan Eisvogel
Zeitstrafe
R. Brunner, G. Horn, Chr. Weinzierl, St. Eisvogel
2126.04.92SC Matting – FC Oberhinkofen1:1
Tore
Chr. Weinzierl
2203.05.92FC Thalmassing – SC Matting0:1
Tore
R. Huber
2310.05.92SC Matting – SC Schönach5:2
Tore
R. Brunner (2), P. Jahrstorfer, St. Graßer, M. Piskurek
2417.05.92TSV Aufhausen – SC Matting3:3
Tore
R. Brunner, E. Thoms
2524.05.92SC Matting – FC Mintraching2:3
Tore
R. Brunner, P. Jahrstorfer
2626.05.92SV Wiesent – SC Matting4:1
Tore
R. Brunner
Zeitstrafe
= Zeitstrafe 10 Minuten

Tabelle

TeamSp.SUNToreDiff.Pkt.
1.SV Wiesent26195269:313843:9
2.FC Oberhinkofen26154749:361334:18
3.TSV Alteglofsheim26125959:481129:23
4.TSV Aufhausen26116961:52928:24
5.DJK Altenthann26108840:39128:24
6.TuS Pfakofen26971047:45225:27
7.SC Matting 261051152:54-225:27
8.SC Schönach2689947:49-225:27
9.SSV Brennberg261041255:61-624:28
10.SV Sulzbach26951251:56-523:29
11.SV Moosham26781157:59-222:30
12.FC Mintraching26771244:54-1021:31
13.TSV Wörth/Do.26841439:60-2120:32
14.FC Thalmassing26651531:57-2617:35

Spielberichte

1. Spieltag, 11.08.91: SSV Brennberg – SC Matting, 2:0 (1:0), Brennberg
Aufstellung Aufstellung: G. Tschage, R. Brunner, Chr. Weinzierl, H. Haupt, R. Nüßle, W. KnittlGelbe Karte, P. Jahrstorfer, A. Nüßle, P. Schäffler, M. Piskurek, R. Huber.
Ersatzspieler Ersatz: St. EisvogelGelbe Karte, E. Thoms.
Tore Tore:

Neuling Brennberg bezwang den SC Matting

Die Gäste von der Donau begannen recht stark und hatten in der Anfangsphase auch einen Pfostentreffer zu verzeichnen. Bei weiteren Torchancen des SC Matting zeigte sich SSV-Schlussmann Wittmann in glänzender Verfassung. Mit zunehmender Spielzeit verpuffte der Anfangselan von Matting. Der heimische Aufsteiger kam immer besser ins Spiel und ging nach etwa 35 Minuten mit 1:0 in Führung.

Im zweiten Spielabschnitt, als bei den Gästen die Kräfte zusehends versiegten, steuerten die Brennberger nun einem ungefährdeten Sieg entgegen und hatten in der Schlußphase sogar noch Chancen, das Ergebnis höher zu gestalten. Beiderbeck erzielte den 1:0-Pausen- und auch den 2:0-Endstand.

2. Spieltag, 15.08.91: SC Matting – TSV Alteglofsheim, 5:2 (3:1), Matting
Aufstellung Aufstellung: G. Tschage, G. Horn Zeitstrafe, Chr. Weinzierl, A. NüßleGelbe Karte, R. Nüßle, W. Knittl, P. Jahrstorfer, R. BrunnerGelbe Karte, St. Eisvogel, M. Piskurek, R. Huber.
Ersatzspieler Ersatz: E. Thoms, P. Schäffler.
Tore Tore: R. Brunner, Chr. Weinzierl, G. Horn, St. Eisvogel, P. Schäffler

Bereits nach 20 Minuten hatte der SC Matting durch einen Blitzstart, der eine 3:0-Führung brachte, diese Begegnung für sich entschieden. Eisvogel, Weinzierl und Horn erzielten die drei Treffer. Die weitere Torfolge: 3:1 Stadtmüller per Strafstoß, den Nüßle verschuldete (40.), 3:2 Eigentor durch P. Jahrstorfer (50.), 4:2 R. Brunner (90.), 5:2 P. Schäffler (92.)

3. Spieltag, 18.08.91: DJK Altenthann – SC Matting, 3:0 (3:0), Altenthann
Aufstellung Aufstellung: G. Tschage, G. Horn, Chr. Weinzierl, A. Nüßle, R. Nüßle, W. Knittl, P. JahrstorferGelbe Karte, R. Brunner, St. Eisvogel, M. Piskurek, R. Huber.
Ersatzspieler Ersatz: E. Thoms, P. Schäffler.
Tore Tore:

Eine gut aufgelegte DJK ließ dem Gast nie den Hauch einer Gewinnchance. Die Treffer zum sicheren Sieg erzielten die Altenthanner bereits vor der Pause. Die Hausherren boten eine starke Vorstellung und überzeugten vor allem im kämpferischen Bereich, so daß sie die Mattinger nie zum Zug kommen ließen.

4. Spieltag, 25.08.91: SC Matting – SV Sulzbach, 1:2 (1:0), Matting
Aufstellung Aufstellung: G. Tschage, W. Knittl, Chr. Weinzierl, A. Nüßle, R. Nüßle, R. Brunner, P. JahrstorferGelbe Karte, P. Schäffler, St. EisvogelGelbe Karte, M. Piskurek, R. Huber.
Ersatzspieler Ersatz: W. Pellkofer.
Tore Tore: R. Huber

Beide Teams hatten die Chancen zum Sieg, nur die Gäste nutzten sie. Die SC-Stürmer versiebten meist ihre Möglichkeiten, verzeichneten jedoch noch einen Pfostenschuss. Im Anschluß der Partie warf Mattings Coach Sigi Piskurek das Handtuch. Der SC-Trainer: „Die unsportliche Einstellung unserer Zuschauer lasse ich mir nicht länger gefallen.“

5. Spieltag, 01.09.91: TuS Pfakofen – SC Matting, 4:3 (2:0), Pfakofen
Aufstellung Aufstellung: G. Tschage, G. Horn, Chr. WeinzierlGelbe Karte, H. Haupt, R. Nüßle, R. Brunner, P. Jahrstorfer, A. Nüßle, St. Eisvogel, M. Piskurek, R. Huber.
Ersatzspieler Ersatz: E. Thoms.
Tore Tore: R. Huber (2), St. Eisvogel

Die Gastgeber begannen stark und kontrollierten bis zur Pause souverän das Geschehen. Als aber Pfakofen einen „Duchhänger“ hatte und die Abwehr ins „Schwimmen“ geriet, kam der SC Matting bedrohlich auf, ohne jedoch die Niederlage vermeiden zu können.

6. Spieltag, 08.09.91: SV Moosham – SC Matting, 3:3 (3:1), Moosham
Aufstellung Aufstellung: G. Tschage, G. Horn, Chr. WeinzierlGelbe Karte, H. Haupt, R. Nüßle, R. Brunner, P. Jahrstorfer, E. Thoms, St. Eisvogel, M. Piskurek, R. Huber.
Ersatzspieler Ersatz: J. Allkofer, M. Weber.
Tore Tore: P. Jahrstorfer, E. Thoms, St. Eisvogel

Von zwei grundverschiedenen Halbzeiten war diese Partie geprägt. Vor dem Wechsel sah Moosham wie der sichere Sieger aus. im zweiten Durchgang mobilisierte Matting aber die letzten Kräfte und glich verdientermaßen noch aus. Torfolge: 1:0 Sturm (10.), 1:1 Peter Jahrstofer (15.), 2:1 Kellner (16.), 3:1 Kellner (42.), 3:2 Ernst Thoms per Freistoß (80.), 3:3 Stefan Eisvogel per Strafstoß, der an ihm verschuldet wurde (83.).

7. Spieltag, 15.09.91: SC Matting – TSV Wörth/Do., 3:1 (3:1), Matting
Aufstellung Aufstellung: G. Tschage, A. Nüßle, , Chr. Weinzierl, H. Haupt, R. Nüßle, R. Brunner, P. Jahrstorfer, E. Thoms, St. EisvogelGelbe Karte, M. Piskurek, M. Weber.
Ersatzspieler Ersatz: W. Pellkofer.
Tore Tore: St. Eisvogel (2), M. Piskurek

Der SC Matting stellte verdientermaßen diesen Sieg schon im ersten Durchgang her und konnten den zweiten Saisonsieg feiern. Der Heimvorteil und der durchschlagskräftigere Angriff machten den Unterschied. Torfolge: 1:0 Stefan Eisvogel (25.), 1:1 Vilsmeier (30.), 2:1 Stefan Eisvogel (32.), 3:1 Marco Piskurek (45.). Die Hausherren verzeichneten auch noch einen Pfostenschuß durch Eisvogel.

DFB-Pokal, Saison 1991/92, Kreis Regensburg

1. Runde17.07.91TV Oberndorf – SC Matting0:4
Tore
Peter Jahrstorfer (3), Peter Schäffler
2. Runde24.07.91SC Matting – TSV Bad Abbach3:1
Tore
Christian Weinzierl, Gerhard Horn, Peter Schäffler
3. Runde31.07.91SC Matting – Regensburger Turnerschaft1:4
Tore
Reinmund Huber
SC Matting 1. Mannschaft, Saisonrückblick 1991/92

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Die Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars.

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner