Raiffeisen-Pokalturnier in Matting 2006

Kantersieg des FC Viehhausen beim Raiffeisenturnier in Matting

Den Wanderpokal der Raiffeisenbank Sinzing beim Pokalturnier am 22. und 23. Juli 2006 gewann der FC Viehhausen im Endspiel mit 11:0 gegen die SpVgg Kapfelberg. Den dritten Rang im Turnier sicherte sich Gastgeber SC Matting, der den SC Sinzing mit 3:1 bezwang.

Die Viehhausener sicherten sich mit einem Hattrick den Wanderpokal. In seiner 18-jährigen Geschichte, so Geschäftsstellenleiter Born, sei dies einmalig, dass der Pokal nach drei Jahren neu gestiftet werden muss.

Die weiteren Pokale stifteten Franz Weinzierl, Fahnenmutter Marianne Reidl, Ehrenvorsitzender Alois Eisvogel sen. und Gaststätte Fänderl. Mode Sport Hartl aus Oberndorf sponserte zwei Spielbälle „Teamgeist“ sowie je einen Marianne Reidl und Franz Weinzierl.

Zum ersten Male richtete der SC Matting dieses Turnier aus, nachdem der SV Eilsbrunn keine Mannschaft mehr stellen konnte. Abteilungsleiter Albert Brunner organisierte das Turnier.

Die Sieger mit ihren Pokalen beim Pokalturnier in Matting am 23. Juli 2006. Foto: Eder
Die Sieger mit ihren Pokalen beim Pokalturnier in Matting am 23. Juli 2006. Foto: Eder

Spielplan

Spiel 122.07.06SpVgg Kapfelberg_:_SC Sinzing
Spiel 222.07.06SC Matting_:_FC Viehhausen
Spiel um Platz 323.07.06SC Matting3:1SC Sinzing
Finale23.07.06FC Viehhausen11:0SpVgg Kapfelberg

Platzierungen

1.FC Viehhausen
2.SpVgg Kapfelberg
3.SC Matting
4.SC Sinzing
Spielszene FC Viehhausen gegen SpVgg Kapfelberg zum zehnten Tor für Viehhausen beim Pokalturnier in Matting am 23. Juni 2006. Foto: Eder
Spielszene FC Viehhausen gegen SpVgg Kapfelberg zum zehnten Tor für Viehhausen beim Pokalturnier in Matting am 23. Juni 2006. Foto: Eder

Pokalturniere der Junioren

Das Turnier der E2-Junioren gewann der SC Matting vor SV Lengfeld, SC Sinzing und der SG Oberisling/Oberhinkofen.

Bei den D7-Junioren siegten ebenfalls die Hausherren vor TSV Alteglofsheim, TV Eitlbrunn und SG Oberisling/Oberhinkofen.

SpVgg Kapfelberg sicherte sich den Turniererfolg der F-Junioren. Sie verwiesen SV Lengfeld, TSV Bad Abbach, FC Viehhausen und SC Matting auf die Ränge.

Das Einlagespiel der F2-Junioren SC Matting gegen SpVgg Kapfelberg endete 2:3.

Mehr als 170 Jugendliche kämpften an zwei Tagen um die Pokale der Raiffeisenbank Bad Abbach.

Die Fäden der Organisation und Ausführung hatte Jugendleiter Christian Weinzierl in der Hand. Ohne ihn, so SC Vorsitzender Franz Schiller, hätte das Turnier in dieser Größenordnung nicht durchgeführt werden können.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Die Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars.

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner