Raiffeisen-Pokalturnier in Sinzing 2010

SC Matting wurde Überraschungssieger

 

Der SC Matting hat das am 17. und 18. Juli 2010 auf der Sportanlage in Sinzing ausgetragene 21. Raiffeisen-Pokalturnier gewonnen.

Feier beim Raiffeisen-Pokalturnier in Sinzing am 18. Juli 2010. Foto: SC Matting
SC Matting feiert den Pokalsieg. Foto: SC Matting
Im Endspiel setzte sich der SC Matting gegen die SpVgg Kapfelberg mit einem 6:5-Sieg n.E. durch.

Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1-Unentschieden. Beim anschließenden Elfmeterschießen sicherte sich der SC Matting den Turniersieg.

Alle fünf Mattinger Schützen bewiesen Nervenstärke und ließen dem gegnerischen Torhüter keine Abwehrchance.

Auch das Vorspiel gegen den Bezirksligisten FC Viehhausen wurde im Elfmeterschießen entschieden. Der SC Matting gewann nach torlosen 90 Minuten mit 5:4 n.E.

Das Spiel um den dritten Platz gewann der FC Viehhausen mit 2:1 gegen den Gastgeber SC Sinzing.

Spielplan

Spiel 1 17.07.10 SC Sinzing – SpVgg Kapfelberg 3:5
Spiel 2 17.07.10 FC Viehhausen – SC Matting 4:5 n.E. (0:0)
Spiel um Platz 3 18.07.10 SC Sinzing – FC Viehhausen 1:2
Endspiel 18.07.10 SpVgg Kapfelberg – SC Matting 5:6 n.E. (1:1)

Platzierungen

1 SC Matting
2 SpVgg Kapfelberg
3 FC Viehhausen II
4 SC Sinzing
Pokalverleihung beim Raiffeisen-Pokalturnier in Sinzing am 18. Juli 2010. Foto: SC Matting
Die Spielführer der beteiligten Mannschaften empfingen ihre verdienten Preise, die vom Direktor der Raiffeisenbank, Gerhard Bonn und Johann Koller sowie vom Vorsitzenden des SC Sinzing, Franz Schöppl, und Fußballabteilungsleiter Herbert Schubert überreicht wurden. Foto: SC Matting

Spielberichte

Spiel 1, 17.07.14, SC Sinzing - SpVgg Kapfelberg 3:5
Das Spiel SC Sinzing gegen SpVgg Kapfelberg endete 3:5. In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit der 3:2-Führung für Sinzing. Doch in zweiten Halbzeit änderte sich dies, Sinzing wurde ein ums andere mal ausgespielt und so Kapfelberg erreichte als verdienter Sieger das Endspiel.
Spiel 2, 17.07.14, FC Viehhausen - SC Matting 4:5 n.E. (0:0)
Trotz zahlreicher Torchancen war der Bezirksligist FC Viehhausen nicht in der Lage, ein Tor zu erzielen, so daß sich die aufopferungsvoll kämpfenden Matting ein 0:0 erspielten. So musste das Spiel im Elfmeterschießen entschieden werden.

Nach torlosen 90 Minuten gewann Matting mit 5:4 im Elfmeterschießen. Während für Matting alle Schützen trafen, verfehlte ein Viehhausener Spieler das Tor.

Spiel um Platz 3, 18.07.14, SC Sinzing - FC Viehhause 1:2
Im Spiel um Platz 3 setzte sich der FC Viehhausen gegen den SC Sinzing mit 2:1 durch. Sinzing ging in der 15. Minute in Führung. Durch einen Abwehrfehler in der 40. Minute kam Viehhausen zum glücklichen Ausgleich. In der zweiten Halbzeit vergab Sinzing mehrere klare Chancen. Durch einen umstritten Foulelfmeter in der 85. Minute erzielte Viehhausen den 2:1-Endstand.
Endspiel, 18.07.14, SpVgg Kapfelberg - SC Matting 5:6 n.E. (1:1)
Die SpVgg Kapfelberg ging durch einen Handelfmeter in der 38. Mnute in Führung. Lange sah es danach aus, als würde Kapfelberg als Sieger vom Platz gehen. Völlig überraschend fiel in der 78. Minute der 1:1-Ausgleich für den SC Matting durch Thomas Eisvogel.

Beim anschließenden Elfmeterschießen bewiesen alle fünf Mattinger Schützen Nervenstärke und ließen dem gegnerischen Torhüter keine Abwehrchance. SCM-Schlussmann Volker Rauscher hielt den letzten Elfmeter von Kapfelberg und sicherte so dem SC Matting den Turniersieg.

SC Matting feiert den Pokalsieg

Sockel des Wanderpokals beim Raiffeisen-Pokalturnier in Sinzing am 18. Juli 2010. Foto: SC Matting
Sockel des Wanderpokals. Foto: SC Matting
Raiffeisen-Pokalturnier in Sinzing 2010
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,75 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*